We are the world

 

Die Weltausstellung ist  verlängert bis 30.Juli!

Über 90.000 begeisterte Zuschauer erlebten am 26. Juni die spektakuläre Eröffnung der ersten Regensburger Weltausstellung live mit. Mit rund zwei Milliarden Zusehern in aller Welt setzten die Veranstalter der TOURISTIFIKATION REGENSBURG auch mit ihrer TV-Übertragung neue Maßstäbe.  Ein furioses Feuerwerk aus Show, Entertainment  und überwältigenden Choreografien, wie es in diese Form noch nie zu sehen war, bildete den würdigen Rahmen für diese großartige Ausstellung mit zukunftsweisenden Kunstwerken.


Die Großen und Mächtigen der Welt

ließen es sich nicht nehmen, persönliche Grußworte an die Veranstalter, an die Künstler und an die Weltstadt Regensburg zu richten. Wir bitten die mindere Bild- und Tonqualtät, die auf atmosphärischer Störungen zwischen einigen der Laudatoren zurückzuführen ist, zu entschulidgen.


Virtuelle Führung

Nach Tate Britain (London) und MoMA (New York) ermöglicht nun auch die TOURISTIFIKATION REGENSBURG virtuellen Kunstgenuss. Die Meisterwerke der Weltausstellung können in gestochen scharfen Bildern erlebt und bis aufs Pixel nah herangezoomt werden. Dabei geben die Werke auch künstlerisch-technische Informationen preis, die vor Ort aus sicherheitstechnischen Gründen in dieser Nähe nicht erlebt werden können.  Die Führung erfüllt die brandschutzrechtlichen Anforderungen für virtuelle Ausstellungsräume nach DIN VDE 0833-2 vollumfänglich.

 

 


Eine gigantische Ausstellung

Vom 26. Juni bis 14. Juli 2017 blickt die Welt auf Regensburg. Mit herrlichen Bilderwelten einer fantastischen Stadt entführen wir Sie in das etwas andere Regensburg. Erleben Sie neue Einblicke in die unvergleichliche gesellschaftliche, kulturelle und touristische Entwicklung der Welterbe-Metropole. Besuchen Sie den Leeren Beutel! Visit the empty bag!

Künstler aus aller Welt

Das Who is Who der internationalen Kunstszene gibt sich im Leeren Beutel die Ehre. Ob die Verhüllungskünste des Grafen von Monte Christo, ob kafkaeske Bruckmandl-Bridge-Art oder schlachthöfische Finanzzerfleischungsperformance: Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein.

Kein Wunder, dass bei den extrem hohen Ansprüchen, die TOURISTIFIKATION REGENSBURG an sich selbst stellt, aus Platzgründen viele Kunstwerke nicht berücksichtigt werden konnten. Nachfolgende Auswahl wird nicht in der Weltausstellung zu sehen sein. Sie wirft dennoch ein erhellendes Licht auf den Charakter und die Einzigartigkeit dieses Regensburger Kulturhighlights.

Diese Exponate sind ebenso wie alle Ausstellungsstücke ab 27.6. auch in unserm Shop erhältlich.


Die Weltausstellungshymne

Ein großer Mitmachwettbewerb der TOURISTIFIKATION REGENSBURG unter dem Titel "Ode an eine Stadt" brachte tausende von Einsendungen aus aller Welt. Der Regensburger Musikgestaltungsbeirat entschied sich am Ende einstimmig für den Vorschlag "Rengschbuach is sche" des sechsjährigen Maxl aus Königswiesen. Das Werk des Enkels eines verdienten Regensburger Stadtrats "überzeugt mit tiefgründigen Texten, welche die Liebe zu seiner Heimatstadt emotional in Szene setzen und einer innovativen musikalischen Herangehensweise, die sinnbildlich für die geglückte Verbindung von Tradition und Innovation in Regensburg steht", heißt es in der Begründung der Jury.  Die Regensburger Symphoniker arbeiten derzeit an einer Neuvertonung in Zwölftontechnik.